Hier die Bilder aus der Woche vom 12.-18. April 2020:



Frühjahr in Hamburg und Umgebung:

Lange hatte ich nicht mehr so intensiv die Chance das Frühjahr „zu Hause“ zu erleben. Diese Möglichkeit nutzte ich auch und war in den Tagen viel mit dem Fahrrad unterwegs. Natürlich hatte ich dabei auch immer die Kamera dabei und probierte auch noch weitere Dinge, die ich so nie mit einer Kompaktkamera erwartet hätte.

ARS-Fotografie Leica Sonnenuntergangs-HDR

Auf einer kleinen Fahrradtour zur Wulfsmühle kam ich während einer ganz fantastischen Sonnenuntergangsstimmung an der Wulfsmühle vorbei. Da ich direkt in Richtung des Sonnenuntergangs fotografieren und trotzdem Details erkennen wollte kam eigentlich nur ein HDR in Frage, welches in einer Belichtungsreihe aus 5 Bildern mit jeweils einer Blende Unterschied fotografiert und mit Photomatix zusammengesetzt wurde.

ARS-Fotografie Leica japanische Kirsche -HighKey

Die kommenden Tage gab es nach wie vor sehr klare Abende und immer wieder fotografische Ansätze des Frühlings, die dokumentiert werden wollten. So kam ich auch an einem Garten mit Japanischer Zierkirsche vorbei, die sich von Ihrer Farbgebung förmlich dazu eignete mit einer Überbelichtung fotografiert zu werden, wodurch die Farben richtig schön pastellartig wurden. Das Bild an sich musste ich durch die große Blende von 2,8 mit einem ND-Filter aufnehmen, um noch irgend etwas zu erkennen. Für solche Anlässe habe ich momentan einen Vario-ND-Filter dabei mit dem sich minimal zu viel Licht sehr schön und gezielt reduzieren lässt. Selbst wenn diese Filter nicht den besten Ruf habe, so hat mir der Filter in letzter Zeit schon gute Dienste geleistet.

ARS-Fotografie Leica spannender Zaun

Auch bei diesem „wilden“ Bild eines Feldtores musste ich ihn anwenden, da ich auch hier die große Blende der Leica nutzen wollte, die bei der Telebrennweite von 75mm immer noch mit einer Blendenöffnung von 2,8 fotografieren kann. An diesem Motiv fand ich besonders das Chaos und die Farbkombination des Tors sehr spannend.

ARS-Fotografie Leica Lichtkunst

Trotz der eigentlich zuverlässigen Klimalage gab es auch immer mal einen nicht ganz so strahlenden Tag und so nutzte ich endlich mal einen Abend um wieder mal kurz mein Fotostudio in der Dehnhaide in Hamburg zu nutzen und dort ein Lightpainting zu machen, was ich mit der Kamera bisher auch noch nicht probiert habe, obwohl sie eigentlich einen Lightpainting-Modus besitzt. Leider ist dieser Modus nicht wirklich zufrieden stellend, da dann die Kamera auf 4K-Bilder umgestellt werden muss und so kein „echtes Lightpainting“ entsteht. Dieses Bild ist mit einer Plexiglas-Fackel und einer relativ geöffneten Blende entstanden.

ARS-Fotografie Leica Magnolienbaum

Die kommenden Abende musste ich nach vollständigen Tagen Homeoffice unbedingt wieder an die Frische Luft und nutzte die Chance weiterhin um die Umgebung und den Frühling zu erkunden. Diese Kollage enthält Bilder ein und des selben Magnolienbaums mit ganz unterschiedlichen Sichtweisen und Techniken.

ARS-Fotografie Leica Mülltonnenkomposition

Da ich aktuell immer wieder auf der Suche nach ganz neuen Fotografischen Themen bin zu denen ich vielleicht auch mal Workshops geben kann bin ich in letzter Zeit immer mal wieder über den minimalistischen Ansatz gestolpert, der mich in gewisser Weise fasziniert. Als ich an diesem Haus mit farbigen Mülleimern vor einer fensterlosen Wand in der direkten Umgebung vorbei kam wusste ich sofort, daß dies ein solches Motiv werden musste, wo man wunderbar Farben, sowie Licht und Schatten kombinieren kann.

ARS-Fotografie Leica japanische Kirsche - abstrakt

Den krönenden Abschluss dieser Woche formte ein Ausflug nach Hamburg Langenhorn, wo es eine tolle Alle mit Japanischen Zierkirschen gibt. Eigentlich wollte ich diesen Ort mit meinen Foto AGs vom Kunsthaus in Schenefeld besuchen, aber auf Grund der Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie musste ich leider auch diesen Termin absagen. Das nutzte ich aber als Chance einfach selber mehr zum Fotografieren zu kommen als es mit Gruppe möglich gewesen wäre und besuchte den im Frühjahr wirklich faszinierenden Ort im Norden Hamburgs aufzusuchen. Das hier gezeigte Bild ist einmal wieder mit einer bewegten Kamera aufgenommen, wobei mir die Form von kreisförmigen Bewegungen bei dem Motiv am Besten gefiel, da sie wunderbar die Formen der Bäume wieder geben. Für dieses Bild musste ich mit mittlerer Blende bei strahlendem Sonnenschein natürlich auch wieder einen ND-Filter hinzu ziehen um mit einer Zeit von ca 2 Sekunden belichten zu können.





Hier noch einmal alle Bilder zur Präsentation aufbereitet und in besser sichtbarer Größe als Slideshow:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.