Hier die Bilder aus der Woche vom 31. Mai- 6. Juni:



Eine Woche mit überwiegend schönem Wetter in Hamburg :

Die Woche fing mit einem Regentag an, an dem man wenig machen konnte, trotzdem wurde es gegen Abend schön und ein Abendessen auf dem Balkon mit wunderbarem Licht war möglich. Dabei ist auch dieses Bild als Spiegelung von Weingläsern in der Fensterscheibe des Wohnzimmers entstanden. Hier wurden durch eine offene Blende die Lichtreflexe noch zusätzlich verstärkt.

Die kommenden Tage wurde es immer schöner und ich war viel in Hamburg der besser im Umland unterwegs. Bei noch schönen Abendwolken wagte ich mich mal wieder an eine Infrarot-Aufnahme, mit einem 760nm-Filter für die Leica – leider wieder mit dem großen Nachteil nur maximal eine Minute belichten zu können und so mit relativ hohem ISO-Wert arbeiten zu müssen.

Die kommenden Tage unternahm ich einige Abendausflüge an Seen in der Umgebung Hamburgs, wo es wegen Corona-Folgen nach wie vor relativ leer war. Dieses Bild ist beim Sonnenuntergang am Jenfelder See entstanden. Es ist mit einer mittleren Blende und einer starken Unterbelichtung entstanden, wodurch die Wolken gut zu erkennen sind und die Lichter nicht übertrieben hell, wie es eigentlich war.

Am kommenden Abend war ich nur in der unmittelbaren Umgebung kurz laufen, hatte aber die Leica auch im Auto liegen, so daß ich zum Sonnenuntergang noch eine Belichtungsreihe von Gräsern machen wollte, um diese als HDR zusammen zu setzen. Das tat ich auch mit Photomatix aus 3 Belichtungen, aber das Ergebnis war ganz anders als eigentlich erwartet, da es Geisterbilder gab, die mir aber richtig gute gefallen, da so ein Bild in der Form einer Mehrfachbelichtung entstanden ist.

Am nächsten Abend fand ich am Alsterrand einige schöne Schwertlilien, die ich ach zum Sonnenuntergang etwas künstlerisch abbilden wollte. So nutzte ich einen variablen ND-Filter um bei vollständig geöffneter Blende eine Belichtungszeit zu bekommen, die eine gezielte Belichtungssteuerung ermöglichte.

Danach waren die schönen Tage leider wieder passe und ich verbrachte einen Abend bei fürchterlichem Wetter im Studio um dort etwas zu räumen, als ich heraus kam klarte es aber zum Sonnenuntergang hin kurz auf und so entstand diese Straßenscene direkt vor dem Studio. Fotografiert wurde sie mit einer etwas Belichtunsgzeit um eine Sekunde herum und mit einer vertikalen Kamerabewegung.

Das Wochenende nutzte ich mal wieder für einen Ausflug nach Schleswig-Holstein mit seinen weiten Anbauflächen, wo mich besonders immer die Getreidefelder durch ihre Farbe und den Kontrast zum Himmel faszinieren. Dieses Bild ist als HDR am späten Nachmittag entstanden, es wurde in 3 Aufnahmen fotografiert und anschließend mit Photomatix gestiched, wodurch die Farbe des Getreides und der Wolken einen viel spannenderen Kontrast geben als wenn dieses Bild nur aus einer Aufnahme bestünde.






Hier noch einmal alle Bilder zur Präsentation aufbereitet und in besser sichtbarer Größe als Slideshow:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.